Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

Multi L.A. Noire im Test: Ist es ein Fall von Aufpolierung oder bietet es Mehrwert?

Dieses Thema im Forum "(P)reviews" wurde erstellt von Sebastian W., 4. Dez. 2017.

Diese Seite empfehlen

  1. OnePS4Switch L.A. Noire
    Adventure 2017-11-14 Rockstar Games Rockstar North Jetzt bestellen

    Vor sechs Jahren veröffentlichte Rockstar Games einen neuen Titel mit beeindruckender Atmosphäre. Auch jetzt kann L.A. Noire noch überzeugend Stimmung aufbauen. Aber ist es ein Fall von Aufpolierung oder bietet es Mehrwert?

    Getestet habe ich die Nintendo Switch Version und die 4K-Version auf der Xbox One X. Hauptrolle wird dennoch die mobile Variante spielen, da diese mit der Steuerung samt Touch interessanter erscheint. Zusätzlich ist zu erwähnen, dass mit L.A. Noire nach wenigen Wii-Titeln, wie Bully und Tischtennis, erst jetzt der Weg wieder auf die Nintendo-Konsolen aufgenommen wurde. Endlich wieder ein gutes Spiel für die Switch!




    Für viele Spieler wird das Spiel nicht interessant sein, da es bereits gespielt wurde und praktisch wieder eines dieser „Remaster-Titel“ ist und meist als unnötig betrachtet wird. Dennoch hat das Remaster des Spiels seine Daseinsberechtigung, da der Grundtitel in meinen Augen ein Meilenstein der Videospielgeschichte ist und aktuell wie Skyrim und Doom auf der Switch seine Fans sehr gut heranziehen kann. Im Tribeca Film Festival gewann das Spiel zu seiner Zeit eine Auszeichnung für den cineastischen Ansatz in Sachen Gameplay und Erzählform. Die Motion-Technik war damals, 2011, eine echt große Neuheit und L.A. Noire hatte die perfekten Einsatzvoraussetzungen. Grafisch sah der düstere Crime-Thriller super aus. Das Film Noir Setting kombiniert mit dem Hineinversetzen in Detektivarbeit bei Befragungen war eine sehr gute Gelegenheit die neue Technologie anzuwenden und die Gesichtsmimik der befragten Personen umzusetzen. Demnach war es möglich realistische Gesichtszüge darzustellen und als Spieler gut zu interpretieren.

    [​IMG]
    Die Atmosphäre ist passend düster zu den Fällen. Das Telefon ermöglicht uns Daten wie Adressen von der Zentrale abzurufen. (XboxOne)

    Es ist erstaunlich wie gut das Spiel auf so einer kleinen Konsole portiert wurde und aussieht, da zum Beispiel die Texturen im Vergleich zur PS3-Version nicht zermatscht sind.

    Auf der Xbox One Version sieht das Spiel natürlich um einiges schärfer aus was wiederum nicht immer vom Vorteil ist, da zum Beispiel die Texturen der Charaktere nicht unbedingt scharf sind. Bei Frauen wie Clovis Galletta im Juwelier-Fall am Anfang ist es eindeutig, dass da nicht viel gemacht worden ist. Natürlich lässt sich es von äußerer Entwicklungssicht nicht beurteilen, ob eine Überarbeitung der Models möglich gewesen wäre. Somit hätten diese auch etwas mehr Polygone vertragen und gar auch richtige Haare statt Texturflächen bekommen können. Aber natürlich liegt das auch an der damals neu eingesetzten MotionScan-Technologie, da die Frisuren der Schauspieler in der Maske an die 40er Jahre gerichtet und so komplett mit gescannt worden sind. 2011 sah das richtig gut aus aber heute aus Gewohnheit eher merkwürdig unscharf. Nicht jedes Spiel kann immer im Remaster einen neuen Detailgrad erreichen wie Lara Croft bei Tomb Raider.

    [​IMG]
    Die neuen Versionen bieten zusätzliche Sammelobjekte wie 20 Schallplatten und 8 Romane.

    Gestaltungstechnisch sieht das Spiel, wie damals, toll aus. Das Menü-Design und alles herum wirkt passend stimmig und düster. Einzig was bei den beiden Version unterschiedlich auffiel, ist die Wahl bei den Befragungen. Bei den Xbox- und vermutlich auch PS4-Umsetzungen, wurde die Schrift und das Button-Design der jeweiligen Konsole belassen. Bei der Switch-Version fällt sofort der Gestaltungsunterschied auf.

    Die Dialogoptionen lauten im Vergleich zum Original jetzt „Guter Cop“, Böser Cop“ und „Beschuldigen“ statt „Wahrheit“, Anzweifeln“ und „Lüge“ um Cole Phelps’ Verhalten eindeutiger zu widerspiegeln. Leider wirken die neuen Optionen nicht so passend, da auch im Einführungsfall ein Kollege aufklärt, nach Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Daher fühlt sich das nicht unbedingt richtg an zum Beispiel beim Anzweifeln der Aussage mit „Böser Cop“ zu reagieren.

    [​IMG]
    Optischer Unterschied bei den Versionen

    Bei den 4K-Versionen wurden einige Grafikanpassungen unternommen um mehr Details und Schärfe darzustellen. Dank zwei neuer Kameraperspektiven, in allen Versionen, kann ein besserer Überblick über Tatorte ermöglicht werden. Viele Texturen wirken auch bei 4K nicht immer optimal scharf und neue Fahrzeugdetails mit höher aufgelösten Reflexionen und besonders den Chromabnutzspuren lassen die einen oder anderen Objekte realistischer aussehen. Schwierig ist nun auch zu beurteilen was sich weiterhin im Detail geändert hat. Es sind zwei neue Palmentypen hinzugefügt worden und sollen auch die Vegetation in der Stadt der Engel abwechslungsreicher gestalten. Je nach Stadtviertel ist auch die Verschmutzung unterschiedlich. Aber wenn man das alles nicht mit der Original-Version direkt vergleicht, fällt das nicht unbedingt auf, da eher besonders viel Aufmerksamkeit der Story gewidmet wird.

    [​IMG]
    Der Foto-Modus ist leider bei der Switch nicht dabei.

    Im Vergleich zur Xbox-Version bietet die Switch eine genauere Steuerung seitens der Hinweissuche bei Beweismaterialien. Im Fall „Falsche Papiere“ ist es besonders deutlich, dass ein Hinweis durch Antippen auf das Fahrzeugpapier gespeichert und im Notizbuch notiert wird. Bei der Xbox lässt sich das nicht so schnell bestätigen, sodass man warten und hoffen muss einen Hinweis zu erhalten. In dem Fall erscheint bei der Befragung des Eigentümer von Coombs-Automobile eine zusätzliche Frage, die glücklicherweise nicht in die Fallbewertung gerechnet wird aber natürlich verwirrt es ein wenig wenn das Autohaus in der Ortliste nicht durchgestrichen und abgehakt wird. Am Ende können die 5 Sterne trotzdem erreicht werden.

    [​IMG]
    An manchen Tatorten ist es mit Touchsteuerung wesentlich bequeme Objekte zu untersuchen.

    Die Switch-Version bietet auch dazu die Möglichkeit Dialoge oder Videosequenzen zu überspringen, was durchaus sinnvoll ist, wenn man das Spiel schon kennt oder eine Partie wiederholen muss.


    Das Spiel zieht sich ziemlich lang mit den vielen Fällen und zum Schluss kommt dennoch die Frage: Wann kommt das nächste Spiel? Team Bondi existiert leider nicht mehr und das geplante Spiel Whore of the Orient wurde auch nie fertig gestellt. Somit können wir nicht unbedingt davon ausgehen, dass jemals ein würdiger Nachfolger erscheinen wird. Aber schön wäre es auf jeden Fall.

    Fazit

    Grundlegend lässt sich sagen, dass L.A. Noire auch heute noch ein Top-Titel ist und darf auf jeden Fall nachgeholt werden. Nach sechs Jahren kann man sich das Spiel wie einen alten Krimi auch nochmal gönnen und in Erinnerungen schwelgen. Es ist zwar nicht das aktuell schönste Spiel aber die Atmosphäre zieht einen dennoch in den Bann.

    Für die Nintendo Switch ist das Spiel eine starke Bereicherung des Spieleangebots und wer möchte nicht unterwegs in die Detektiv-Rolle schlüpfen und Fälle lösen? Gesamt lässt sich sagen, dass die Switch-Version mehr Gefallen gefunden hat und nicht unbedingt nur ein aufpoliertes Remaster ist. Da alle DLCs dabei sind, gibt es auch genügend Fälle zu lösen.

    8
    • Optisch ein Hingucker auf der Switch
    • guter Einsatz von Steuerungsmöglichkeiten
    • toller Soundtrack
    • Dialoge manchmal asynchron auf Switch
    • Weiterhin leblose Stadt mit wenigen Interaktionsmöglichkeiten
     
    Sebastian W.

    Sebastian W. bAstimc
    Administrator

    Registriert seit:
    31. Okt. 2014
    Beiträge:
    5.763
    Zustimmungen:
    2.664
    Punkte für Erfolge:
    250
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
    Mr_Aufziehvogel, Bull, djizzingo und 2 anderen gefällt das.
    #1 Sebastian W., 4. Dez. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2017
  2. Kommentare (9)
  3. Eins meiner Lieblingsspiele auf der PS3. Ärger mich immer noch da nie die Platin gemacht zu haben. Vielleicht hole ich das jetzt nach.

    Schade dass sie das Studio damals dicht gemacht haben. Habe immer gehofft dass ein zweiter Teil kommt.
     
    Sebastian W. und Mr_Aufziehvogel gefällt das.
  4. Ich hab damals auf der PS3 angefangen und aus unerfindlichen Gründen nie weiter gespielt. Bock hätte ich auf jeden Fall nochmal drauf.
     
    Sebastian W. gefällt das.
  5. Ich spiele es auch zur Zeit wieder. LA Noir war eines der besten PS3-Titel für mich. Ich bin damals wie heute hin und weg vom Flair der 40er Jahre, von den gut gezeichneten Charakteren, den spannenden Fällen, der atemberaubend guten Gesichts Mimiken und der tollen Story, die sich wie ein roter Faden über die einzelnen Fälle hinweg spinnt und in einem wirklich packenden Finale endet. Großes Kino.

    Vom Remaster selbst bin ich aber enttäuscht. Außer an der Auflösung, die auf der PS4 Pro 4K bietet, wurde an gar nichts geschraubt. So ploppen Autos, Laternen, Büsche oder sogar ganz Häuser noch immer häßlich ins Bild. An Kantenglättung wurde auch nicht gedacht, sodass es selbst in 4K-Auflösung noch immer zu störender Treppchenbildung kommt usw. Hätte man sich wirklich mal hingesetzt und das Spiel für die aktuelle Hardware optimiert - wie es sich für ein Remaster gehört - dann würde LA Noir hundertmal besser aussehen.

    Fazit: Tolles Spielehighlight und ein liebloses Remaster.
     
    djizzingo und Sebastian W. gefällt das.
  6. Ja grafisch hätte ruhig mehr drin sein können, zumal man das nicht unbedingt sofort erkennt was neu ist. Aber ich spiel es auch gerade weiter.

    Inhaltlich hat es schon einen großen Umfang, der einer Serie mit mehreren Staffeln gleichen könnte und da kann es durchaus passieren, dass man das Spiel aus den Augen verliert.
    Ich habs mir aber erstmal vorgenommen es auf der Xbox durchzuspielen und bei längeren Zugfahrten etc auf der Switch ebenfalls. Bei der Switch lassen sich die Sequenzen wenigstens überspringen. :D
     
  7. Da wäre ein Crossplay zwischen Switch und Xbox perfekt. Schade, das sowas nicht geht.
     
  8. Ja das dachte ich allgemeinen... Crossplay. Vielleicht kommt ja mal Xbox One Portable :häslige:
     
  9. Nee, bitte nicht :affe1:
     
    Sebastian W. gefällt das.
  10. Oje :D die VR Version muss ich mir mal besorgen :rofl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen