Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

One Disneyland Adventures im Test: Micky und Co. in 4K

Dieses Thema im Forum "(P)reviews" wurde erstellt von Markus S., 2. Dez. 2017.

Diese Seite empfehlen

  1. One Disneyland Adventures
    Adventure 2017-10-31 Microsoft Studios Asobo Jetzt bestellen

    Mit Disneyland Adventures findet einer von drei "neuen" Family Titles den Weg auf die Xbox One. Vor rund sechs Jahren konnten Spieler der Xbox 360 den Titel bereits ausgiebig mit der notwendigen Kinect-Steuerung austesten, doch funktioniert der Titel auch mit dem Pad? Das und einiges mehr erfahrt ihr in unserem Test.

    [​IMG]
    Micky Maus persönlich begrüßt uns im Disneyland
    Hierzulande erfreuen sich Freizeitparks wie dem Phantasialand bei Brühl, dem Heide Park Resort in Soltau oder dem Europa-Park in Rust großer Beliebtheit. Im Jahr 2015 konnte allein der Europa-Park über 5,5 Millionen Besucher anlocken. Doch schaut man über die Ländergrenze hinaus, findet man im nahen Paris einen Ableger, der Kinderherzen oder Junggebliebene besonders erfreuen dürfte: Disneyland!

    Bereits 1994 wurde das Disneyland Paris (damals noch als Euro Disney) eröffnet. Rund ein Jahr später folgte das Disneyland in Anaheim (Kalifornien), welches von Walt Disney gegründet und eröffnet wurde. Nachdem bereits 2011 das digitale Pendant von Disneyland Adventures auf der Xbox 360 sein Debüt feierte, folgt nun ein aufbereiteter Ableger als Xbox Play Anywhere Titel, der euch nun auch ohne Kinect begeistern soll. Zwar verfügt auch die Xbox One Version weiterhin über die Möglichkeit das Spiel mit Kinect zu bedienen, jedoch kann der Titel nun auch komplett mit dem Pad gesteuert werden.

    Grafisch bietet Disneyland Adventures laut eigenen Angaben eine Xbox One X Optimierung im Bereich 4K Ultra HD und HDR (Hier die komplette Xbox One X Enhanced Liste). Diese Optimierung steht dem rund sechs Jahre alten Titel gut zu Gesicht. Natürlich sieht man hier und dort, dass die technische Grundlage nicht die aktuellste ist, dennoch sind insbesondere der offene Park und die jeweiligen Figuren sehr detailliert aufgehübscht worden. Mit Blick auf die angesprochene Technik muss jedoch festgehalten werden, dass man an einigen schnelleren Spielpassagen mit verschwimmenden Texturen und Pop-Ups zu kämpfen hat. Die kleineren Fans vor der Konsole dürfte dies aber wohl weniger stören.

    [​IMG]
    Der Park ist liebevoll und detailgetreu nachgebaut
    Über die kleineren Macken lässt sich aufgrund der fantastischen Atmosphäre schnell hinweg sehen. Ob Kinder oder Junggebliebene/r, kaum ist das Spiel gestartet, packt einen die Disney-Welt. Begrüßt werden wir standesgemäß von Micky Maus persönlich und nachdem wir unseren Charakter mit einigen wenigen Individualisierungen erstellt haben, hat Micky auch schon die erste Aufgabe für uns. Wir sollen ein Autogrammbuch für Minnie mit Unterschriften der Freunde füllen. Dafür müssen wir als erstes Donald Duck finden. Was erfreulich hervorzuheben ist, ist die komplette deutsche Original-Synchronisation der bekannten Charaktere. Jedoch wurde dieses Niveau nicht im ganzen Spiel umgesetzt. So sind die Park-Ansagen und die Gespräche der Besucher, die man im Vorbeilaufen mitbekommt, teilweise auf Englisch. Zwar ist dies sehr realitätsnah (schließlich befinden wir uns in einem amerikanischen Park), nichtsdestotrotz dürften insbesondere die jüngeren Spieler mit der Übersetzung Probleme haben.

    [​IMG]
    Sogar Captain Hook ist freundlich zu uns ...
    Der Park ist detailgetreu nachgebaut und Kenner des Parks dürften erfreut darüber sein, dass die entsprechenden Attraktionen sich in Mini-Spielen wiederfinden. Dabei merkt man teilweise, dass diese grundsätzlich auf die Kinect-Steuerung ausgelegt sind. Durch ihren Einsatz dürften die jeweiligen Spiele unter Umständen noch mehr Spaß machen. Ich habe den Titel jedoch nur mit Pad-Steuerung getestet und kann sagen, dass die Spiele allesamt mit dieser spielbar sind. Was sich ebenfalls positiv benennen lässt, ist die gute Umsetzung des lokalen 2er-Koop. In Splitscreen oder in einigen Mini-Spielen auf einem Bildschirm, macht das Spiel gleich noch mehr Spaß. Leider kann man den Park dabei nicht getrennt von einander erkunden, sondern Spieler 2 folgt blind Spieler 1. Hier hätte ich mir mehr Flexibilität gewünscht.

    Die Missionen, die man von den einzelnen Charakteren erhält, führen einen quer durch den gesamten Park. Meistens handelt es sich hierbei um die üblichen "Such und Bring" Aufgaben, die für Erwachsene unter Umständen zu lapidar ausfallen dürften, jedoch kleinere Fans dürften hier hier einen ganz anderen Anspruch haben. Sogar mir hat es teilweise nichts ausgemacht durch den halben Park zu laufen, um dann wieder in die nächste Ecke geschickt zu werden. Es gibt mit der Zeit so viele Sachen zu entdecken, dass einen die Atmosphäre immer wieder erfreut und man das Sammeln und Bringen nicht als Arbeit, sondern als immer wiederkehrende Entdeckungstour wahrnimmt.

    [​IMG]
    Spaßige Coop-Abenteuer sind ebenfalls möglich
    Uns erwarten in Disneyland Adventures zirka 100 Missionen sowie zahlreiche Sammelobjekte. So müssen wir bspw. mehrere versteckte Micky Maus Figuren finden und fotografieren oder können später mit einem freigespieltem Zauberstab neue Münzen entdecken, die sich wiederum im Souvenir-Shop für neue Items ausgeben lassen. Wer gerne sammelt und Disney mag, wird sicherlich seine 20-30 Stunden Spaß mit dem Titel haben, ohne das Gefühl zu verspüren unnötig durch den Park zu flanieren. Immerhin spart man sich im digitalen Ableger das stundenlange Anstehen an den Attraktionen. ;)

    [​IMG]


    Fazit

    Da ich den Xbox 360 Kinect-Titel nie gespielt habe, war Disneyland Adventures auf der Xbox One X mein erstes Erlebnis mit Micky und Co. Obwohl die Atmosphäre und der Titel hauptsächlich bei den Kids für strahlende Kinderaugen sorgen dürfte, empfand ich mich selbst in meine Kindheit zurückversetzt und habe meine pure Freude mit dem Titel.

    Auch wenn sich die Optimierungen auf der Xbox One X in Grenzen halten und Disneyland Adventures kein Vorzeigetitel für das sein kann, was die Xbox One X zu bieten hat, so finde ich die Umsetzung mit dem Pad durchaus gelungen. Der lokale Koop lädt zudem geradezu dazu ein, dass die Family sich vorm TV versammelt oder die eigenen Kinder die besten Freunde nach Hause einladen.

    7
    • Fantastische Atmosphäre
    • Detailgetreue Nachbildung des Freizeitparks
    • Gute deutsche Original-Synchronisation
    • Gute Portierung auf die Pad-Steuerung
    • Offener Park zum Erkunden
    • Spaßige Mini-Spiele auf Basis der Original-Attraktionen
    • Kein 4K Vorzeigetitel
    • Man merkt das Alter des technischen Grundgerüsts
    • Englische Rahmenkulisse
     
    Markus S.

    Markus S. Sgt_Nerezza
    Chefredakteur

    Registriert seit:
    5. Nov. 2014
    Beiträge:
    5.189
    Zustimmungen:
    4.380
    Punkte für Erfolge:
    200
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Kalex2105, Sebastian W. und Bull gefällt das.
    #1 Markus S., 2. Dez. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dez. 2017
  2. Kommentare (4)
  3. Danke für den Test. Ich habe zwar noch den Kinect-Sensor zu Hause, aber ich werde ihn für Micky Maus nicht wieder heraus kramen und aufbauen :affe1:
     
    Markus S. gefällt das.
  4. Funktioniert auch gut mit dem Pad :) hab kinect nicht vermisst
     
  5. Das kann gut möglich sein, aber ich mag nicht mit Micky Maus. Damit kann ich noch nicht einmal mehr meine Tochter hinter dem iPod vorlocken :affe1:
     
    Markus S. gefällt das.
  6. Dann vielleicht Pixar? Der Test kommt morgen :D
     
    Bull gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen