Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

Age of Empires Definitive Edition im Test: Verschenktes 4K-Remaster Potenzial?

Dieses Thema im Forum "(P)reviews" wurde erstellt von Sebastian W., 8. März 2018.

Diese Seite empfehlen

  1. [​IMG]
    Ok wieder ein Remaster... toll 4K! Aber wer spielt unbedingt den ersten Teil nochmal? Nostalgie von 1997! Das beste Spiel, Teil 2, hatte eine HD Version. Und nun?
    So in etwa kommen die ersten Gedanken bei einer Remasterankündigung im Falle von Microsofts Age of Empires Definitive Edition. In der Tat hatte ich im Releasejahr vom Original die Möglichkeit das Spiel auf dem heimischen Rechner spielen zu können. Ende der 90er war im wahrsten Sinne des Wortes, in meinen Augen, die Geburt der coolsten Echtzeit-Strategiespiele in echten Welten. 1996 wurde Die Siedler 2 von Blue Byte gesuchtet, dann folgte 1997 Age of Empires von Ensemble Studios und konnte sich mit der Antike, Herrscher von Römer und Griechen von der Konkurrenz Warcraft und Command & Conquer absetzen. Damals war das Spiel grandios und wurde aber leider im Folgejahr von Anno 1602 abgelöst. Erst Age of Empires II konnte 1999 mich wieder überzeugen etwas Spielzeit in die Spielereihe zu stecken, besonders bei LAN-Parties. Der erste Teil ist dann nach und nach immer mehr in Vergessenheit geraten. Aber endlich wird auch diese Reihe in den Remaster-Bann gezogen.

    [​IMG] Alle bekannten Inhalte sind dabei.

    Erste große Frage beim Start: Warum ist das Menü nicht in 21:9? Aber wenn man dann das Spiel startet, füllt sich das Bild. Jedoch ist generell keine Auflösungseinstellung möglich. Solch Möglichkeit sollte immer gegeben sein um selbst die Performance seines Systems testen und verbessern zu können. Grafisch ist die Definitive Edition im heutigen Zeitalter angekommen. Heutzutage wäre das Original leider nicht mehr zu ertragen. Das Entwicklerstudio Forgotten Empires hat hier allerhand Arbeit in der Neugestaltung der Karten, Gebäude, Modelle bis hin zum Interface geleistet. Mit verschiedenen Zoomstufen lassen sich die vielen Details genauer betrachten und die stilvolle Atmosphäre ist mit dem neuen Orchestersoundtrack ist gelungen.
    Es besteht dennoch die Möglichkeit den klassischen Spielmodus mit alter Grafik ohne Zoomstufen zu aktivieren. So werden die originalen Elemente eingesetzt.

    [​IMG]
    Selbst die Cheats sind beibehalten worden. Jedoch haben die Modelle es nicht in das neue Grafikzeitalter geschafft.



    Im Vergleich zum Original wurde das HUD/Interface stark überarbeitet und bietet viele neue Möglichkeiten, mehr Informationen abzurufen. Sehr hilfreich ist die Anzeige der untätigen Dorfbewohner, die einzeln markiert und neue Aufgaben zugewiesen bekommen können. Allgemein ist die maximale Bevölkerungszahl von 50 auf 250 angehoben worden, was bei manchen PCs, ohne detaillierte Grafikeinstellungsmöglichkeiten, Grenzen aufzeigen könnte.
    Auf jeden Fall sind die Neuerungen notwendig um Bedienkomfort moderner Spiele zu erhalten.
    Das Spiel bekommt noch regelmäßig Fixes und Updates, was durchaus gut ist in der Hinsicht, dass bei den kommenden Definitive Editionen diese Verbesserungen hoffentlich mit eingeplant sind.


    [​IMG]

    Dadurch, dass das Spiel nur auf Windows 10 im Store erhältlich ist, dürften es wenige Kompatibilitätsprobleme seitens der Software und Betriebsystem geben. Natürlich ist es schade, dass es nicht möglich ist das Spiel auf Windows 7 oder gar macOS zu installieren. Die Begründung liegt unter anderem auf dem Einsatz von Xbox Live Services und den dazugehörigen Cloudspeicherdienste, die nur bei Windows 10 zur Verfügung stehen. Eine Steameinbindung wie bei Age of Empires II HD wird wohlmöglich auch nicht kommen. Aber immerhin gibt es in der AoE: Definitive Edition einen Offline-LAN-Modus und das ist viel wert auch wenn einige Einschränkungen beachtet werden müssen damit offline gespielt werden kann.

    [​IMG]
    Eine Meldung, die man offline nicht angezeigt bekommen möchte. Unterwegs ohne Internet zocken, funktioniert nur nach Bearbeitung der Offlineberechtigung in den Microsoft Store Einstellungen.

    Schlimmer kommts, wenn man wieder online ist und das Spiel wieder anschmeißen möchte und es beim Splashscreen nach einer Sekunde wieder geschlossen wird, ohne Anmerkung. Da macht es wieder besonders viel Spaß sich im Windows System auf die Fehlersuche zu begeben. App-Daten Reset brachte nichts. Neuinstallation, 17GB neu laden und es funktioniert wieder. Juhu!

    [​IMG]
    Klassische Ansicht - Schnell in der Zeit vorangeschreitet und das Weltwunder gebaut. Die KI ist noch zu einfach.

    Fazit:

    Schönes Spiel, aber hoffentlich wird die Definitive Edition von Teil 2 besser mit Fehlern umgehen und vorallem für mehr Systeme zugänglich. Für Age of Empires Fans ist das sicher ein Must-Have um auch mit der klassischen Grafik auf den neusten Rechnern in Erinnerungen schwelgen zu können.
    Aber generell lässt sich sagen, dass die ganzen Definitive Editionen sich möglicherweise solange als Lückenfüller rausziehen bis ein vierter Teil von Age of Empires erscheinen wird. Ob das unbedingt nötig ist, sei dahin gestellt. Vielmehr hätte ich mir gewünscht die drei Spiele, beziehungsweise die spielbaren Epochen, zusammenzulegen und daraus ein "Age of Empires Chronicles" oder ähnliches zu erschaffen. Aber vielleicht wird das in der Art Age of Empires IV?! Und ein Konsolen-Release mit Maus und Tastatur-Support wäre auch nicht verkehrt.
     
    Sebastian W.

    Sebastian W. bAstimc
    Administrator

    Registriert seit:
    31. Okt. 2014
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    2.673
    Punkte für Erfolge:
    250
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
    Bull, MOT, toratio und einer weiteren Person gefällt das.
    #1 Sebastian W., 8. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2018
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen