Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

Retroview: Alien Triology

Dieses Thema im Forum "Retroview" wurde erstellt von Mr_Aufziehvogel, 21. Feb. 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. alien-trilogy-ss1.gif
    Alien Triology

    Erscheinungsjahr: Sep. 1996
    Entwickler: Acclaim
    Plattform: PS1 ( erst später auf andere Plattformen portiert)
    Genre: Ego-Shooter / Lizenztitel zu den "Alien" Filmen


    Dieses Spiel hat mich nachhaltig geprägt, weil es eines der ersten Spiele war, die ich bewusst und umfassend erlebt habe. Ich kann mich noch erinnern, dass Alien Triology eine ganz große Nummer unter den PlayStation-Titeln war. Der graue Sony-Kasten war 1 Jahr auf dem Markt, doch im Ego-Shooter-Genre herrschte auf der PS1 ein echtes Mangelangebot. Das durfte natürlich nicht so bleiben, denn wenn man als Konsole mit dem etablierten und damals übermächtigen PC-Spiele Markt mithalten wollte, musste ein Ableger des noch recht neuen Genres, genannt Ego-Shooter, geschaffen werden. Vorrangegangene Ego-Shooter wie Wolfenstein 3D, Quake und Doom haben den Grundstein für einen neuen Stil von Spielen gelegt, und nun wollte Acclaim mit Alien Triology auf der PS1 Akzente setzen.

    Ich kann mich noch erinnern, dass beinahe jeder, der sich zu dieser Zeit eine PS1 angeschafft hat, dieses Spiel dazukaufen wollte. Was letztendlich dazu führte, dass es wohl der erste kommerziell erfolgreiche Ego-Shooter auf der Konsole war. Titel wie Wolfenstein oder Quake hallen auch heute noch nach und gelten als absolute Klassiker, Alien Triology hingegen ist in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht wie ich finde.

    Denn meiner Meinung nach hat AT besonders in Aspekten wie Grafik, Leveldesign, Sound und Atmosphäre völlig neue Maßstäbe gesetzt. Klar, aus heutiger Sicht wirkt das Spiel natürlich völlig veraltet, aber man muss sich ins Jahr '96 zurückversetzen: Shooter hatten ein sehr sehr einfaches, steriles und detailarmes Leveldesign (Wolfenstein 3D ist ein gutes Beispiel dafür). Bei Alien Triology war das ganz anders. Die Level waren mit Details wie blinkende Warnlichter, ein an der Decke langführendes Rohrsystem und Bodengittern bestückt. In Räumen flackerte defekte Neonbeleuchtung und aus den Lüftungsschächten stieg ab und zu ein wenig Dampf auf. Obendrein gab es noch viele Umgebungsdetails, Waffen und Maschinen, die man schon aus den Filmen kannte.

    All' das erzeugte eine Atmosphäre, wie man sie bis dato kaum von Spielen kannte. Zu allen Überfluss waren die Level auch noch eher dunkel und eng gestaltet, wodurch Alien Triology glatt als Horror-Shooter durchgehen konnte. Die Entwickler spielten auch immer wieder mit Licht und Schatten und der Raumbeleuchtung (im Rahmen der damaligen Möglichkeiten versteht sich) etwas, das man in dieser Weise, bisher nicht von Ego-Shootern kannte. Auch die Sound-Untermalung nutzte die Rechenkapazitäten der PS1 gut aus. Sämtliche Waffen haben den Original-Sound aus den Filmen. Selbst das charakteristische Piepen und Wummern des berühmten "Alien-Radars" wurde 1zu1 übernommen und zaubert einen damals wie heute ein kleines Lächeln ins Gesicht.

    Spielerisch gesehen war Alien Triology ein Ego-Shooter wie jeder Andere und man merkte, dass die Entwickler beim Gameplay keine Experimente machen wollten. Das musste man auch gar nicht, den der Titel rangierte auf Augenhöhe mit der Konkurrenz.

    Wenn man das Spiel heute wieder spielt, wird man sich der wohl größten Änderung von Konsolen-Shootern nur allzu gut bewusst - der Steuerung! Als Alien Triology erschien, gabs noch gar keine Analog-Sticks an Sony's Konsole und so musste man das Ganze allein mit dem Steuerkreuz bewegen - aus heutiger Sicht undenkbar!


    Alien Triology hat mit seinem genialen Leveldesign und der dichten Film-Atmosphäre sicherlich viele nachfolgende Shooter beeinflusst, auch wenn es selbst eher in Vergessenheit geriet - weswegen ich dieses Spiel hier mal ausgraben wollte.

     
    Mr_Aufziehvogel

    Mr_Aufziehvogel Inventar

    Registriert seit:
    27. Dez. 2014
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    1.329
    Punkte für Erfolge:
    180
    Geschlecht:
    männlich
    #1 Mr_Aufziehvogel, 21. Feb. 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Feb. 2015
  2. Kommentare (2)
  3. Ich weiß noch, dass meine Herzfrequenz ein paar extra Touren eingelegt hatte, wenn ich unten rechts auf dem Radar mehr als 3 nervende Punkte gesehen hab.
     
    Apfelpuffer gefällt das.
  4. Sehr gut geschrieben, hatte es damals auch auf der PS1 und war begeistert. Gerade als Heranwachsender der frisch die Alien Filme gesehen hat, war begeistert von so einer Art "Film selber Spielen".
    Aber Star Wars Dark Forces war auch ein klasse Shooter damals, weis bis heute nicht warum der indiziert wurde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Retroview Alien Triology
  1. SebsterOne
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    760
  2. Apfelpuffer
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.008
  3. SebsterOne
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    674

Diese Seite empfehlen