Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

One Halo: Master Chief Collection - Stats und Ränge werden auf Grund von Bugs resetet

Dieses Thema im Forum "Xbox One - Exklusivtitel" wurde erstellt von Lunte, 13. Nov. 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. One Halo: The Master Chief Collection
    Action, Shooter 2014-11-11 Microsoft Studios 343 Industries Jetzt bestellen

    Seit zwei Tagen ist die Halo Master Chief Collection verfügbar und wie etliche Spieler berichten, ist diese leider auch nicht frei von Fehlern.

    Zum einen soll das Matchmaking Probleme bereiten und zum anderen sollen durch ungleiche Teamaufstellungen und ungerechte Matches viele Spieler Siege erlangen, welche ihnen nicht zustehen.

    Via Twitter hat sich ein betroffener Spieler beschwert und bittet darum, die fälschlich erworbenen Statistiken und Ränge zurückzusetzen. Die Antwort wird viele betroffene Spieler freuen, denn wie wir der Antwort entnehmen können, wird 343 der Bitte nachkommen. Allerdings gibt es noch keine Angaben zu einem genauen Termin, da die Fehlerbeseitigung noch auf Hochtouren läuft.



    Quelle
     
    Lunte

    Lunte der Edelrüde
    VIP

    Registriert seit:
    3. Nov. 2014
    Beiträge:
    8.942
    Zustimmungen:
    4.766
    Punkte für Erfolge:
    210
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Proll
    Ort:
    Beverly Hills
    Homepage:
    #1 Lunte, 13. Nov. 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Aug. 2016
  2. Kommentare (4)
  3. Ist immer doof wenn durch Fehler der Entwickler die hart erarbeitete Spielzeit wieder auf 0 gesetzt wird. Würden die bei mir bei BF4 die knapp 500 Stunden resetten dann würd ich austicken.
     
  4. Seh ich aehnlich auf der anderen Seite aergert mich mehr, dass egal wo man hinschaut die Software miserabel schlecht ist. Trotz 15GB Day-One-Patch, das ist absolut inakzeptabel.
     
    Popperklopper84 gefällt das.
  5. Da sagst du was Lunte, selbst die Day One Patches bringen heute nicht das fertige Ergebnis was vor Jahren noch Standard bei Games war.....nämlich das man ein fertiges Produkt mit seinem Geld erwirbt.

    Und so Argumente wie: "Heute muss viel mehr programmiert, gecheckt und verbessert werden weil die Welten grösser, die Grafiken besser usw. sind." Totaler Humbug.
    Damals wurde genauso "programiert" (vom Prinziep her) wie heute. Oder soll ich auch in 10 Jahren sagen ich mach nur noch 50% meiner Arbeit weil mehr zu tun ist?
     
  6. Und wenn du es genau nimmst sind die Architekturen naeher am PC und somit einfacher zu entwickeln, also theoraetisch sogar guenstiger, zumindest bei den vermeintlichen Nextgenkisten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen