Willkommen bei One4U

Deiner Community für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Konsolen und vieles mehr!

WiiU Übung macht den Meister: Ring frei für die amiibo!

Dieses Thema im Forum "Nintendo - Exklusivtitel" wurde erstellt von Sebastian W., 29. Nov. 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. [​IMG]
    Pressemeldung:
    In Super Smash Bros. für Wii U machen Nintendo-Fans ihre Lieblingsfiguren zu wahren Meisterkämpfern


    Heute ertönt der Gong zur zweiten Runde in der „Smash-Saison“. In der linken Ecke: Blaue Hose, rotes Shirt, mit einem Kampfgewicht von 41 Gramm und einer Reichweite von 3 Zentimetern – amiibo-Mario! Die Details zum Kontrahenten in der rechten Ecke sind hier nicht von Interesse, denn heute erhält Mario seine erste Trainingseinheit. In Super Smash Bros. für Wii U können Spieler nicht nur untereinander ihre Kampfkünste messen, sondern auch ermitteln, wer das meiste Talent als amiibo-Trainer besitzt. Die physischen Figuren sind nicht nur hübsche Sammlerobjekte, sondern tauchen buchstäblich in die virtuelle Spielwelten ein und bereichern dort das Gameplay auf vielfältige Weise. Bevor amiibo-Mario aber in Super Smash Bros. für Wii U so richtig austeilen kann, braucht es zunächst einmal einen guten Trainer, der ihm die richtigen Tricks und Kniffe beibringt, um im Ring zu bestehen. Denn mit dem richtigen Trainingsprogramm wird aus dem unscheinbaren Underdog ein raffinierter Fighter, der seine Gegner im Ring das Fürchten lehrt!

    Jetzt kommen die amiibo ins Spiel

    Trainer für Mario zu werden – oder für die übrigen 17 amiibo, die bis Weihnachten erscheinen –, ist ganz einfach. Die Spieler müssen die Figur nur für wenige Sekunden auf den NFC-Kontaktpunkt des Wii U-GamePad stellen und schon werden Daten, die auf der Figur gespeichert sind, in Super Smash Bros. für Wii U übertragen und umgekehrt. Das entsprechende amiibo erscheint dann als computergesteuerter FIG-Kämpfer im Spiel und stürzt sich ins kunterbunte Gefecht. Der Spieler kann sein amiibo nun zum Kampf herausfordern, um es zu trainieren oder gemeinsam mit ihm gegen andere Charaktere antreten. Durch steigende Kampferfahrung und intensives Training entwickelt sich das amiibo allmählich zum individualisierten Ebenbild des Spielers.

    Training macht jedes amiibo zu einer eigenen Persönlichkeit

    Linker Jab, rechte Gerade, Deckung, Drehung, rechter Haken – und das Ganze von vorn: Durch konsequentes Training entwickelt sich das amiibo in Super Smash Bros. für Wii U vom Underdog zum Superkämpfer. Seine Persönlichkeit kann sich dabei auf die unterschiedlichste Art und Weise entfalten, je nachdem, wie es als FIG-Kämpfer trainiert wird. Für Fans von Mario, Link, Pikachu und Co. bietet sich so die Möglichkeit, eine noch engere Beziehung zu ihren Lieblingshelden aufzubauen.

    In Super Smash Bros für Wii U gilt es, die Figur in Angriff, Abwehr und Tempo auszubilden. Wie jeder gewiefte Coach, können auch die Spieler auf verschiedene Strategien zurückgreifen, um ihr amiibo fit für den Kampf zu machen. Das kann zum Beispiel geschehen, indem man selbst gegen sein amiibo in den Ring steigt. So nämlich übernimmt die Figur nach und nach die Techniken des Spielers, bis sie seinen Kampfstil schließlich vollständig imitiert. Dem Spieler bietet sich dadurch die Möglichkeit, seine eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und diese entsprechend zu fördern oder zu beseitigen. Diese Art des individuellen Sparrings kann in späteren Kämpfen Gold wert sein. Denn so kann ein amiibo beispielsweise lernen, einen nahkampfstarken Gegner mit Fernkampf-Attacken in Schach zu halten, zum richtigen Zeitpunkt mit der Schild-Funktion in Deckung zu gehen oder besonders effektive Spezialtechniken häufiger einzusetzen.

    Eine weitere Trainingsoption besteht darin, die amiibo über das Menü „Ausrüstung füttern“ mit nützlichen Hilfsmitteln zu versorgen, die zuvor in anderen Modi freigespielt wurden. Die Ausrüstungsgegenstände wirken sich jeweils in unterschiedlicher Weise auf die Parameter Angriff, Abwehr und Tempo aus und können den amiibo dazu nützliche Bonuseigenschaften verleihen. Nach dem Training kann der Spieler seine amiibo im Smash-Modus gegen andere computergesteuerte Charaktere oder menschliche Spieler in den Ring schicken, um sie „aufzuleveln“, also ihre Kampstärke auszubauen. Und wer möchte, der kann seine Figur nicht nur in kämpferischer Hinsicht ausbilden, sondern auch ein echtes Schlitzohr aus ihr machen: So kann man seinem amiibo nämlich beibringen, den Gegner durch kecke Gesten zu provozieren.

    Wer seine amiibo also stets fleißig trainiert und in die Kampfkünste von Super Smash Bros. für Wii U einweist, wird nicht nur mit vielen Stunden Spielspaß belohnt, sondern gewinnt zudem einen kampfstarken Kumpel, der zu ihm hält, kontinuierlich dazulernt und nach und nach seine eigene Persönlichkeit entwickelt.

    Zwei amiibo-Wellen noch vor Weihnachten

    Die zwölf amiibo der ersten Welle, die am 28. November zeitgleich mit Super Smash Bros. für Wii U erscheinen, sind Mario, Prinzessin Peach, Yoshi, Donkey Kong, Link, Fox McCloud, Samus Aran, die Wii Fit-Trainerin, der Bewohner aus Animal Crossing, Pikachu, Kirby und Marth. Weitere sechs amiibo folgen bereits am 19. Dezember: Prinzessin Zelda, Diddy Kong, Luigi, Little Mac, Pit und Captain Falcon. Für das kommende Jahr hat Nintendo bereits zwei weitere amiibo-Serien angekündigt.

    Einsetzen können die Spieler ihre amiibo erstmals in Super Smash Bros. für Wii U. Zu den nächsten Titeln, in denen die amiibo eine Rolle spielen werden, gehören die Wii U-Spiele Mario Kart 8, Hyrule Warriors, Captain Toad: Treasure Tracker, Mario Party 10, Kirby und der Regenbogen-Pinsel sowie Yoshi’s Woolly World. Und für 2015 hat Nintendo auch die Einführung eines NFC-Adapters für den Nintendo 3DS angekündigt. Dann tauchen die amiibo in die Welt der Handheld-Spiele ein.
     
    Sebastian W.

    Sebastian W. bAstimc
    Administrator

    Registriert seit:
    31. Okt. 2014
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    2.675
    Punkte für Erfolge:
    250
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
  2. Kommentare (4)
  3. Bin ich der einzige, der gedacht hat man könne mit den amiibo selbst spielen und leveln? Ich erinnere mich da an ein Video wo das so aussah. Man hab ich gestern rumprobiert und gegoogled. :rolleyes:
     
  4. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass man mit der Figur Stats verbessern und leveln kann.
     
  5. Steht ja hier ... aber ich verzichte erst einmal. Irgendwie erinnert mich das stark an die Skylanders Geschichte. Aber solange das ein Zusatzangebot bleibt und mir keinen Nachteil bei meinen Spielen bringt, sollen die das ruhig weiter auf den Markt werfen.
     
  6. Das ist uns auch klar, dass das jetzt im Text steht. Vorher wurde das nur leider nicht so eindeutig kommuniziert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen